Schweiz
Suche    
Alle CSL Behring Webseiten einschliessen

Qualität und Sicherheit

CSL Behring

Die Verarbeitung von humanem Plasma ist ein komplexer Prozess, der höchste Anforderungen an Sicherheit und Produktionsqualität stellt. Die Sicherheitsvorkehrungen müssen bei der Auswahl der Spenderinnen und Spender beginnen und reichen bis zur Verabreichung der fertigen Produkte an die Patienten.

Die CSL Behring AG setzt ihre Kompetenz und neueste Technologien ein, um das Übertragungsrisiko von viralen Krankheiten kontinuierlich zu minimieren. Das Unternehmen wendet bei der Verarbeitung von jährlich über fünf Millionen Liter Blutplasma strengste, international gültige Sicherheits- und Qualitätsstandards an.

Der gesamte Herstellungsprozess der Produkte der CSL Behring AG erfolgt auf modernsten Anlagen, die u.a. von den Schweizer Gesundheitsbehörden, der US-amerikanischen FDA (Food and Drug Administration), der europäischen EMA (European Medicines Agency) und der australischen TGA (Therapeutic Goods Administration) zugelassen sind.

Das konsequent angewandte und laufend optimierte Sicherheitskonzept der CSL Behring AG umfasst verschiedene Massnahmen:

Plasma (Einzelspende)
Getestet auf:
HI-Virus (HIV-1/2 Antikörper; PCR)
Hepatitis C Virus (HCV Antikörper; PCR)
Hepatitis B Virus (HBsAg) und teilweise zusätzlich*:
Hepatitis B Virus (PCR)
Hepatitis A Virus (PCR)
Parvovirus B19 (PCR)

Plasma Pools
Getestet auf:
HI-Virus (HIV-1/2 Antikörper; PCR)
Hepatitis C Virus (PCR)
Hepatitis B Virus (HBsAg; PCR) und teilweise zusätzlich*:
Hepatitis A Virus (PCR)
Parvovirus B19 (PCR)

Vireninaktivierung
Pasteurisation
Solvent-Detergent-Behandlung
pH4-Pepsin-Behandlung

Vireneliminierung
Fraktionierung <
Virusfiltration (Nanofiltration)

*gemäss länder- und produktspezifischen regulatorischen Anforderungen